Freitag, 1. Mai 2015

Das Standesamtkleid: Schnitt und Stoff

Das Pünktchenkleid war das Probekleid für ein ganz besonderes Kleid: mein Hochzeitskleid.
Also das für die standesamtliche Hochzeit. Das für die Kirche habe ich doch lieber gekauft... Und eigentlich hätte ich das fürs Standesamt auch lieber gekauft, aber gefunden habe ich nichts. Also selber nähen. Der Schnitt wird also Vogue 8997 sein.


Die Stoffauswahl war sehr, sehr schwierig. Es ging von Spitze (altbacken) über Punkte (ah nee, das macht dick und der Stoff sieht so billig aus) zu Muster (Tischdecke) wieder zu ganz schlicht. Nachdem auf dem Bildschirm alle Stoffe in uni wollweiss gleich aussehen, ging die Auswahl nur vor Ort oder über Stoffproben. Am besten hat mir schlussendlich dieser Stoff gefallen:


Baumwoll-Seidengemisch in Wollweiss von Anita Pavani  - naturstoff.de. Die Stoffprobe war übrigens gratis, sogar in die Schweiz. Auch sonst bin ich von diesem Shop sehr begeistert, sehr transparent, sehr freundlich und sehr schnell. Der Stoff fällt toll und einen leichten Glanz, ich finde ihn super. Ich habe gar nicht erst versucht, das mit dem Foto einzufangen.
Der Futterstoff wird die schon erwähnte Beute vom Stoffmarkt: ein Viskosestoff, schön fliessend.

Den Schnitt musste ich noch mal anpassen. Mit Ausmessen der Schnittteile und des Probekleids habe ich nun hoffentlich eine gangbare Lösung gefunden. Ich nähe eine Grösser kleiner, also eine 16 und einen Cup grösser (C-Cup). Tatsächlich entspricht das auch mehr dem, was ich sonst so trage, aber ich wollte ja nicht klüger wie der Schnitt sein...

Vom Material her in jedem Fall schon mal sehr feierlich. Jetzt muss ichs nur noch angemessen hinpfuschen....

1 Kommentar:

IsaLaBella hat gesagt…

Ich finde es ganz toll, dass du dir so ein besonderes Kleid selbst nähst. Ich drücke dir die Daumen, dass alles perfekt flutscht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...