Montag, 13. Juli 2015

Frau Schuh

Die künstliche Trennung meines Lebens in Allgemein und DIY behagte mir so gar nicht mehr und nachdem ich im realen Leben nicht mehr Frau Schuh bin, kann ich das nun virtuell voll ausleben.

Unter Frau Schuh geht es nun weiter.

Mittwoch, 8. Juli 2015

Das Braut-Haarband

Das Kleid ist fertig, die Accessoires für den Standesamt-Auftritt liegen bereit.
Die Brauttasche



Und für die Haarpracht: ein Haarband. Genäht habe ich es aus dem Oberstoff des Standesamtkleids. Damit der mehr Stand hat, habe ich ihn mit Vlieseline verstärkt.


Und jetzt ist alles bereit!

Mittwoch, 1. Juli 2015

Daisy-Körper

Das zweite Vorderteil der Daisy-Jacke ist fertig. Fäden sind vernäht und die Taschen befestigt. Was noch fehlt ist die Leiste bzw. der Kragen, das werde ich nun als Telefonierprojekt nebenbei machen, zum Mitnehmen ist es zu sperrig und schwer.


Mit auf die Zugfahrt dürfen die Ärmel. Das Garn lässt sich toll verarbeiten und auch die Optik gefällt mir sehr gut.

Freitag, 26. Juni 2015

Das Standesamtkleid: die Schleife im Rücken

...meint keine echte Schleife, sondern die Schleife im Nähprozess. Das Kleid war schon so gut wie fertig, da entdecke ich ein paar prachtvolle Passformprobleme im Rückenteil. Nach ein paar Operationen am offenen Herzen war klar, ich krieg es alleine nicht hin (anziehen, ausziehen, abstecken, anziehen, ausziehen, neu abstecken, nähen, anziehen, ausziehen, auftrennen, anziehen...). Der hauseigene Schweizer hatte Erbarmen. Die Probleme der Rückenteile hatten ein derartiges Ausmass, dass ich sie lieber gleich noch mal neu gemacht habe.


Stoff war zum Glück genug da. Der hauseigene Schweizer doktorte also mit Einmal-Handschuhen (er steckt mit einer Hand meistens in Eisenspäne, mit der anderen meistens in Motorrad-Öl) am Kleid herum und wir fachsimpeln über Winkel und Ebenen. Gelernt haben wir beide eine Menge. Nun folgen noch ein paar Fleissaufgaben und der Saum.

Mittwoch, 17. Juni 2015

Das Standesamtkleid: Durchschnaufen


Jetzt nicht den Überblick verlieren. Was ist oben, was ist unten, was Futter und was Oberstoff. Und was muss ich jetzt wie zusammennähen?


Unter den Armen und auch der Ausschnitt sind auf diesem Bild noch Baustelle. Ich musste da wieder auftrennen, weil es einfach nicht gepasst hat. Daher habe ich beschlossen, ich nähe das erst final fest, wenn auch der RV drin ist.

Freitag, 12. Juni 2015

Mittwoch, 10. Juni 2015

Toni-Flut

Als Ausgleich zum Standesamtkleid-Genähe habe ich gleich zwei Tonis zugeschnitten und genäht. Am Fliessband gehts ja bekanntlich schneller.

#1 Grüner Premium-Jersey aus dem Stofftraum, getarnt zwischen den Pflanzen auf der Terrasse.

Mhm, ich sehe gerade, die Passform ist bei dem eher supoptimal. Bei den dünnen Stoffen kann da an der Seite und am Bauch vielleicht noch was weg.

#2 Melierter Jersey vom Stoffmarkt, hier dekorativ in Szene gesetzt beim Heimatbesuch, im Hintergrund das Nürnberger Ehekarussell


Alle Ärmel sind mit Bündchen versehen und noch mal abgenäht, gefällt mir sehr gut und den Ausschnitt habe ich noch mal abgesteppt. Sieht einfach sauberer aus.
  • Schnitt: Toni vom Milchmonster
  • Grösse: 40, Oberteil grosse Oberweite
  • Änderungen: verlängert
  • Noch mal? Ja! Schon 5000-mal genäht und weitere 5000 werden folgen.
Verlinkt beim MeMadeMittwoch
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...